Rosenkohl meets Süßkartoffel

Heute musste es etwas schnell gehen beim Kochen. Da fiel mir ein Rezept ein, das ich seit längerem mal machen wollte:

Knusprig gerösteter Rosenkohl und Süßkartoffel aus dem Ofen

Die Zutaten hatte ich alle im Haus, also konnte es direkt losgehen. 🙂

Und ich muss sagen: Sehr lecker! Das Rezept wird es bestimmt häufiger geben.

Zutaten (für 2 Personen)

  • 600 g Rosenkohl
  • 300 g Süßkartoffel
  • 2,5 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Zimt
  • eine Handvoll Haselnüsse

Zubereitung

Zunächst den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Den Rosenkohl putzen, halbieren und mit 1,5 EL Olivenöl in einer Auflaufform vermischen. Danach salzen.
Die Süßkartoffel schälen, in mundgerechte Stücke schneide, mit 1 EL Olivenöl und dem Zimt in einer zweiten Auflaufform mischen. Danach ebenfalls salzen.
Als erstes die Auflaufform mit der Süßkartoffel 10 Minuten in den Ofen stellen. Nach den 10 Minuten die Form mit dem Rosenkohl dazu stellen und weitere 20 Minuten rösten.
Das Röstgemüse vermischen und auf 2 Teller verteilen.
Die Haselnüsse grob hacken und über das Gemüse streuen.

Einfach, gesund und vor allen Dingen lecker!

dscn9429Gefunden habe ich das Rezept auf kochkarussell. Ein ganz toller Food-Blog. Vorbeischauen lohnt sich. 🙂
Hier ist der Originalbeitrag zu dem Rezept:

Knusprig gerösteter Rosenkohl und Süßkartoffel aus dem Ofen

Drei Wochen ohne…

… Ohrenstöpsel. 🙂

15292679_1390088867697751_667542034_oDas ist mir heute bewusst geworden als ich in der Mittagspause in meiner Schreibtischschublade etwas gesucht habe und meine Ohrenstöpsel-Sammlung ganz hinten fand.

Manch einer mag jetzt vielleicht denken: Na und? – Für mich ist dies jedoch ein wichtiger Schritt.

Heute vor 3 Wochen bin ich in ein neues Büro gezogen – mit einem weinenden und einem lachendem Auge. „Drei Wochen ohne…“ weiterlesen

Der verzagte Baumwollfaden

Es war einmal ein kleiner weißer Baumwollfaden, der hatte ganz viel Angst, dass er so wie er war, zu nichts nutze sei.

Ganz verzweifelt dachte er immer wieder: „Ich bin nicht gut genug, ich tauge zu nichts. Für einen Pullover bin ich viel zu kurz. Selbst für einen winzig kleinen Puppenpullover tauge ich nichts! Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach. Nicht mal ein Hüpfseil kann ich aus mir machen lassen! „Der verzagte Baumwollfaden“ weiterlesen

Babybauch Nr. 3

Über dieses Babybauch-Shooting habe ich mich besonders gefreut, da ich Heike & Björn bereits auf ihrer standesamtlichen und kirchlichen Trauung mit der Kamera begleiten durfte.

Und wir hatten Glück mit dem Wetter. Am Tag vorher und nachher war fieses November-Wetter, aber bei dem Shooting  zeigte sich sogar mal die Sonne:

collage_hieke-bjoern

Ich wünsche euch beiden alles Gute für die restliche Zeit der Schwangerschaft und ich denke meine Kamera und ich werden euch noch mal besuchen kommen. =D

Babybauch Nr. 2

Der zweite Babybauch ließ nicht lange auf sich warten.

Da für dieses Shooting „die Hüllen fallen gelassen wurden“, werde ich hier nur ein Foto veröffentlichen. Die restlichen sind für die werdenden Eltern bestimmt. =D

15016327_1135466166544240_7269407827600569948_o

Babybauch Nr. 1

Mein erstes Babybauch-Shooting. Ich muss zugeben, ich war ein wenig aufgeregt, weil es ja schon etwas ganz besonderes ist. 🙂

Besonders waren auch die Rahmenbedingungen: es war ein sehr heißer Tag.

Aber die Locations die das Paar ausgesucht hatte, waren sehr schön und es sind sehr viele schöne Fotos entstanden. Hier ist eine kleine Auswahl:

14883431_1130180137072843_3135166260257048323_o

Lieben Dank an Julia und Andreas für das tolle Shooting!

Mittlerweile ist der neue Erdenbürger auf der Welt. Ich wünsche der kleinen Familie alles erdenklich Liebe und Gute.

November-Blues

Da bin ich wieder.  =D
Ich hatte mir selbst den Zugang zu meiner Seite „gesperrt“ in dem ich ein Plugin installiert hatte, was nicht kompatibel war. Aber aus Fehlern lernt man.

Es ist einiges passiert in den letzten Wochen. Aber vor allen Dingen der November. Wir werden glaube ich nie Freunde. Aber das ist auch okay, ich muss nicht mit jedem befreundet sein. „November-Blues“ weiterlesen

Der kleine Fluss

Eines Tages wurde ganz oben in den Bergen ein kleiner Fluss geboren. Er war munter, plätscherte hell und silbern vor sich hin, sein Wasser war kristallklar. Unser kleiner Fluss wurde von einer tiefen, süßen Sehnsucht bewegt. Er wollte, ja, er musste unbedingt zum Meer. Er wusste nicht warum. Er konnte es niemandem erklären, er war sich nur absolut sicher, dass dies seine Bestimmung ist. So sicher, wie du dir bist, wenn du in Kontakt mit deinen tiefsten Herzenswünschen kommst.

img_2059_1

Also strömte unser kleiner Fluss dem Meer entgegen. Auf diesem Weg erlebte er so viele Abenteuer. „Der kleine Fluss“ weiterlesen

Das Versteck der Weisheit

Vor langer Zeit überlegten die Götter, dass es sehr schlecht wäre, wenn die Menschen die Weisheit des Universums finden würden, bevor sie tatsächlich reif genug dafür wären. Also entschieden die Götter, die Weisheit des Universums so lange an einem Ort zu verstecken, wo die Menschen sie solange nicht finden würden, bis sie reif genug sein würden.12615186_969531433137715_2727534392552846712_o

Einer der Götter schlug vor, die Weisheit auf dem höchsten Berg der Erde zu verstecken. Aber schnell erkannten die Götter, dass der Mensch bald alle Berge erklimmen würde und die Weisheit dort nicht sicher genug versteckt wäre. Ein anderer schlug vor, die Weisheit an der tiefsten Stelle im Meer zu verstecken. Aber auch dort sahen die Götter die Gefahr, dass die Menschen die Weisheit zu früh finden würden.

Dann äußerte der weiseste aller Götter seinen Vorschlag: „Ich weiß, was zu tun ist. Lasst uns die Weisheit des Universums im Menschen selbst verstecken. Er wird dort erst dann danach suchen, wenn er reif genug ist, denn er muss dazu den Weg in sein Inneres gehen.“

Die anderen Götter waren von diesem Vorschlag begeistert und so versteckten sie die Weisheit des Universums im Menschen selbst.

– Verfasser unbekannt –